Das Laufentenrevier

Unsere Laufenten bewirtschaften eine Fläche von etwa 1500 qm. Diese Fläche im Garten hatten wir bereits zuvor für unsere Hunde mit Wildzaun auf einer Höhe von etwa 1,70 Meter Höhe eingezäunt. Zusätzlich für die Laufenten haben wir Sechseckgeflecht mit 50 cm Höhe an dem Zaun angebracht.

Als weitere Barriere mähen wir das Gras direkt am Zaun nicht. So konnte der Zaun in den vergangenen Jahren an Festigkeit gewinnen. Der Zaun hält Wildtiere erst mal auf Abstand und streunernde Hunde können den Laufenten nicht gefährlich werden.

Für flugfaule Laufenten ist der Wildzaun Hindernis genug, für unsere Flugkünstler jedoch nicht... Sie überwinden problemlos den Zaun aus dem Stand heraus und sogar auf dem Volierendach saß bereits zwei mal unsere Tina. Laufenten sind zwar nicht in der Lage bis zum nächsten Ort zu fliegen, aber ein paar Meter hoch und ein paar Meter weit ist absolut kein Problem. In 1 1/2 Jahren kam es zu vier Erkundungsversuchen außerhalb des Gartens. Allerdings waren nicht alle Enten der Meinung, die Welt hinterm Zaun erkunden zu müssen. Somit wurde es also hektisch am Zaun, die Ausbrecher wollten nun doch bei der Gruppe bleiben, aber zurückfliegen schafften sie in der Panik auch nicht mehr. Also behutsam die Ausbrecher zum Tor führen und schon waren wieder alle glücklich.

Um Anfangs unsere Hunde und die Laufenten aneinander zu gewöhnen, teilten wir den Garten mit einem mobilen Schafzaun. Das funktionierte damals ganz gut und nach etwa 6 Monaten konnten wir Hunde und Enten zusammen laufen lassen. Für die Trennung der Laufenten untereinander war der mobile Schafzaun dieses Jahr allerdings doch zu niedrig. Die Damen flogen ständig drüber und unser Erpel Henry lief den Zaun einfach um.

Für eine mobile günstige Lösung bauten wir einzelne Elemente mit einer Breite von 2 Metern und einer Höhe von 1 Meter. Diese haben wir mit Sechseckgeflecht versehen und als Füße Pfostenträger in L-Form montiert. Somit lassen sich die Elemente auch auf unebenen Gelände gut und stabil aufstellen. Leider kamen die Elemente nicht mehr für ihre eigentliche Bestimmung zur Trennung von Jung- und Altenten zum Einsatz, aber während der Umgestaltung des Teiches konnten wir sie erfolgreich einsetzen.

Wieviel Platz benötigt eine Laufente?

Wie bereits anfangs auf dieser Seite erwähnt, leben unsere Laufenten auf 1500 qm. Wenn man nun das Internet durchstöbert, liest man oft von 500 qm Platz pro Laufente. Nun das passte bei uns auch die ersten 5 Monate... Mittlerweile haben wir 6 Laufenten auf der nicht größer gewordenen Fläche. Ich möchte mich da gar nicht festlegen, denn 4 Enten auf 2000 qm Garten mit zwei Eimern Wasser sind sicher unglücklicher, als 4 Enten auf 200 qm mit einem Teich zum Baden und Tauchen... 

Wer sich Laufenten anschafft, kann sich definitiv von seinem englischen Rasen verabschieden. Angesichts unserer Matscheliebenden Laufenten kann ich sicher bestätigen, je mehr Platz, desto geringer der Schaden in der Wiese. Natürlich verteilt es sich mehr und man ist eher in der Lage Bereiche abzutrennen, damit der Rasen sich erholen kann.

Und wer es schafft, bei dem Anblick noch zu lachen, der darf sich als wahren Laufentenfreund sehen :-)